Die Lärmumfrage der IG Stiller in Trogen vom Jahr 2016 (1) wurde kürzlich im Hinblick auf die Lärmbelastung der Speicherstrasse ausgewertet. Dies ist deshalb interessant, weil unterhalb dieser Strasse eine Überbauung mit gut 30 Wohnungen entsteht.

Präsentiert werden die Daten zu den vier wichtigsten Lärmquellen der Speicherstrasse: Strassen-, Schienen- und Flugverkehr sowie Herdengeläut. Die Daten basieren auf neun Rückmeldungen von der Speicherstrasse.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass das Herdengeläut an dieser kantonalen Hauptstrasse etwa gleich störend ist wie der Strassenlärm. Tagsüber stört der Strassenlärm mehr – nachts das Herdengeläut.

Ursache des Herdengeläuts sind Kälber mit Schellen, welche im Frühling auf der Wiese abgestellt und im Herbst wieder abgeholt werden.

Die zukünftigen Mieter der Überbauung Halden sollten sich also auf eine durchgehende sömmerliche Beschallung mit einem „unrhythmischen Heavy Metall Konzert“ einstellen, welches vor allem nachts stört.

Quelle: 1) http://www.laermsensible.org/laermumfrage-trogen-2016/

Daten:

Strassenlärm Fluglärm Schienenlärm Herdengeläut
TAG
Gestörte 6 3 2 4
Stark gestörte 4 0 1 2
NACHT
Gestörte 5 3 3 7
Stark gestörte 3 0 1 3